Die 9/11-”Verschwörungstheorie”-Debatte: Schlaglichter und Perspektiven

Zur Nachgeschichte von 9/11 gehört auch der Zweifel daran, dass 9/11 tatsächlich das war, was von offizieller Seite behauptet wird. Umfrageergebnisse zeigen, dass der Zweifel an der “offiziellen Version” keine Randerscheinung, sondern ein Massenphänomen ist.
Der folgende Text beleuchtet anhand einiger zentraler Stichworte das Thema 9/11 mit Blick auf sog. Verschwörungstheorien, allerdings beschränkt auf methodologische Aspekte. Einen neutralen soziohistorischen Einblick bietet Markus Klöckner in der ersten Hälfte von Der Kampf um die Wahrheit.

Teil 1: Schlaglichter

Teil 2: Perspektiven

Literatur

Bröckers, Mathias/Hauß, Andreas: Fakten, Fälschungen und die unterdrückten Beweise des 11.9. Frankfurt a.M.: Zweitausendeins 2003

Bröckers, Mathias/Walther, Christian: 11.9. – zehn Jahre danach: Der Einsturz eines Lügengebäudes. Frankfurt a. M.: Westend 2011

Bülow, Andreas von: Die CIA und der 11. September. München: Piper 2003

Klöckner, Marcus B.: 9/11. Der Kampf um die Wahrheit. München: Heise 2011

König, René: Eine Bewegung für die Wahrheit? Gesellschaftliche Wirklichkeitskonstruktion in Wikipedia am Beispiel alternativer Deutungen des 11. September 2001. Universität Bielefeld 2009 (Online)

Schreyer, Paul: Faktencheck 9/11. Eine andere Perspektive 12 Jahre danach. Werder: Kai Homilius Verlag 2013

Walther, Christian: Der zensierte Tag. Wie man Menschen, Meinungen und Maschinen steuert. München: Heyne Verlag 2004

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>