Radardaten

Andreas Hauß 2004:

Let us take the simple facts: what we miss as evidence – and I am talking about REAL evidence which really must be existant, is:
[...]

4 RADAR screenshot tapes, that is the NORAD one, the FAA Herndon one, the one from Cleveland  and the one from Boston/Nashua at least, additionally the one from Reagan airport about the approach of AA77

(Anm.: Vom ATCSCC Herndon kann es keine Radaraufzeichnungen geben, da Herndon lediglich über ein Traffic Situation Display (TSD) verfügt.)
Andreas Hauß 2008:

Unter den vielen Beweisen, die wir einfordern seitens der bushistischen Verschwörungstheoretiker gehören insbesondere die Radaraufzeichnungen des 11.9.. Es würde deutlich, daß die behaupteten Abfangjäger NICHT aufstiegen, hingegen die “doomsday” B-747 und EC-130 rund um die vier Todesmaschinen des 11.9. sichtbar waren.

Und noch einmal 2008:

Den Beweis für den Start aus Otis und Langley gibt es nicht (nur Aussagen von abhängig Beschäftigten): keine unabhängigen Zeugen, keine Radaraufzeichungen, nichts.

Nicht? Aber der 9/11 CR bezieht sich explizit auf Radardaten.

Radar data show the Otis fighters were airborne at 8:53.

(9/11 CR, S. 22)

Radar data show the Langley fighters airborne at 9:30.

(9/11 CR, S. 27)

Nicht glaubwürdig? Durch Anträge über den Freedom of Information Act (FOIA) sind seit 2007 auch immer mehr Privatpersonen an die Daten gelangt (Details RADES, Details FAA); die Möglichkeit besteht auch für Andreas Hauß.
Aber natürlich bringt eine Offenlegung der Daten wenig, wenn man sie bereits zu kennen glaubt, ohne sie zu kennen:

Es würde deutlich, daß die behaupteten Abfangjäger NICHT aufstiegen hingegen die “doomsday” B-747 und EC-130 rund um die vier Todesmaschinen des 11.9. sichtbar waren.

Auch die Geschichte der zwei (!) Doomsday-Maschinen und der C-130 ist aufgearbeitet, anhand von Radardaten übrigens (Details E4B, Details C-130). Dass solche Maschinen um alle vier Flüge herum aufgetaucht sein sollen, ist eine Erfindung, die die Radardaten nicht bestätigen.
Was also bleibt von Haußens Forderung noch übrig außer der notorischen Flucht in Fälschungsbehauptungen? Zunächst immerhin die Ignoranz. Noch 2009, zwei Jahre nach der Freigabe der Radardaten, heißt es bei Hauß:

Damals, die zeitmaschine des SPIEGEL:
Damals, als das ehNaMag noch nicht gebrieft war und vernünftige Annahmen machte:
“Radaraufzeichnungen der Bodenkontrollstellen zeigen, dass die Jets anfangs noch ihren Kurs hielten. Dann aber schwenkten die beiden Maschinen aus Boston nach New York ab, die Boeing von Dulles nach Los Angeles machte kehrt und flog nach Washington zurück. United 093 von Newark nach San Francisco wechselte über Pennsylvania den Kurs.
Schade – genau diese Radaraufzeichnungen hätten wir gerne gesehen. Das ehNaMag wurde über deren Existenz unterrichtet und nahm wohl an, man werde das auch bald sehen können. Sie lagen aber weder dem ehNaMag noch irgendjemandem sonst je zur Info vor.

2011? Abwarten …

Update, 13.10.2011: Andreas Hauß im September 2011.

Like the commission, like the generals arguing there, Schreyer uses alleged radar-pictures as arguments, as first class primary sources – see his little youtube video. This is junk, rubbish. All these alleged RADAR  films are just illustrations of the written or spoken words, scenic phantasm images from the  world of lies. Real RADAR looks differently. Any  real RADAR document  must include ALL  flights at that time: passenger planes, cargo  planes, military jets of all kinds, private Cessnas and  helicopters and so on. The whole picture would be unreadable for non-experts like us, having no access to the required equipment. […] So the bottom line says: we do not have any primary original source about  9/11 air space and therefore nobody should pretend to have it – like Schreyer does. We only obtained lame excuses by contradicting secondary sources. And whoever it is: most of them, if not all, would be in the dock before court if we had a normal trial. So they are testifying for themselves, not reliable.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>